2017-07-06 Endlich mit Plotter

Bislang navigieren wir auf die „alte“ Weise, also mit Papierkarte, und als Backup läuft ein Tablet (so muss es korrekt lauten 🙂 )….

BISLANG!!!!

Unser Tablet ist auch nicht mehr das jüngste und zeigt immer mehr schwächen. Vor allem wenn die Sonne scheint müssen wir die Helligkeit hochschrauben und das geht auf den Akku. Trotz Ladekabel geht der Akku in 6-7std auf 0%. Schade, denn 6std sind schnell mal ersegelt. Nach ca 1std Nutzung ist es fast unmöglich die Kartenansicht zu ändern, oder unvermittelt an einer Engstelle mit Untiefen fällt das Programm aus und das Tablet bootet neu … Ja super! 🙁

Auch der gefühlt 2″ große Plotter am Navitisch mit Kartenmaterial aus Mitte 2000 herum hilft nicht viel. Also haben wir viel hin und her überlegt. Was nehmen… Was machen….

Da wir ja bereits im Winter komplett die Instrumente und den AP auf Raymarine umgerüstet haben war also der logische Schritt: Plotter von Raymarine. Jetzt ist es ja so, dass Raymarine einen neuen Plotter „Axiom“ auf dem Markt geworfen hat. Scheinbar in wirklichen Sinne, denn trotz Release im April ist keine Verfügbarkeit gegeben. Also warten ….

Beim segeln in der letzten Woche sah ich bei einem dän. Zulieferer die Verfügbarkeit. Also schnell in D bei einem großen Anbieter geschaut: 9″ Variante mit Karte Lieferbar in 14 Tagen. Wunderbar!!! Sonntags gleich bestellt….. tja heute kam das Paket an 🙂

Ich denke am Wochenende geht es dann doch noch „schnell“ zum Boot… 9″ Plotter ins Raymarine Netzwerk einbinden und alles vernetzen. Ich bin gespannt….

Sprich wir können in unserem Sommerurlaub mit einem RICHTIGEN PLOTTER segeln ….  🙂

1 Kommentar

  1. Glückwunsch! So ein Plotter ist eine gute Sache. Aber bitte den Bildschirm immer schön aufzoomen, damit Euch nicht dasselbe passiert wie Team Vestas beim Volvo Ocean Race vor ein paar Jahren. Wir drücken Euch die Daumen, dass Vernetzen der Komponenten reibungslos klappt. ✊

    LG von der elbkind-Crew ⛵️

Kommentar verfassen