Nachdem das Jahr etwas holprig gestartet ist, alles quer lief, die Zeit einfach nur so davon lief war es dann im Mai endlich so weit.
Zuvor habe ich dann ein ganzes Wochenende die Kielnaht von Spachtelmasse befreit, gereinigt, alles mehrfach versiegelt und schließlich eine bewegliche Kielnaht gelegt. Hoffen wir mal das dieses Jahr kein Rost mehr am Kiel zu sehen ist.
Beim ins Wasser kranen ging alles ganz gut. Lediglich beim Mast stellen gab es dann große Komplikationen. Nach einem 10min sinnlosen Kampf den Mast in eine absolut senkrechte Lage zu bringen, konnte ich feststellen das mein neues Achterstag zu kurz war. Also provisorisch verlängert und plötzlich konnte man den Mast auch stellen.

Und da lag sie dann an ihrem Liegeplatz und wartete in Ihrer Pracht!

Fast 2 Jahre Pause ……. sind eine lange Zeit.
Es ist viel, sehr viel passiert in den letzten 22 Monaten seit dem letzten Blogeintrag, sehr viel.
Leider führte es dazu das Madita kaum bewegt wurde. Zwar schwimmt sie im Wasser, aber 2018 waren es nur 200sm und in 2019 kam sie nur vom Kranplatz zur Box und bald wieder zum Kranplatz.
2020 soll aber endlich besser werden!!!

ABER, es ist wenigstens etwas an Madita passiert, dazu aber später mehr… Ein kleiner Teaser ist aber okay 😉

…. Eigentlich tut sich zz nicht vieles, leider.
Das hat derzeit einige „nicht“ Bootsrelevante Ursachen….

Der überwiegende Grund ist derzeit meine Gesundheit. Ich hatte die Tage mit einer richtigen guten Grippe zu kämpfen. Aber als gestandener (hüstel) Wikinger hat mich das nur Montag und Dienstag von den Socken geholt. Einfach weiter machen heißt die Devise 🙂 Zusätzlich aber…
weiterlesen

Unser Achterstag sollte eigentlich etwas mehr Untersetzung bekommen. Da die Rolle am Achterstag eh fest ist habe ich mal etwas Dyneema erworben.

Allerdings kam ich in der Saison 2017 leider nicht mehr dazu den Umbau des Achterstags fertigzustellen, da wir stetig andere Verbesserungen an „Madita“ durchgeführt haben. (Dazu komm noch einiges!).
Wir sind aber die volle Saison mit 50% fertiggestellten Dyneemaachterstag in der Backskiste herumgesegelt… Ups 🙂

… müssen auch mal sein.
Nur weil etwas nicht mehr ganz dem Ursprungszustand entspricht kaufen wir nicht gleich neu. Wir versuchen gerne etwas zu reparieren bzw in Stand zuhalten um eine möglichst lange Lebensdauer zu erreichen.

Wenn Nähte aber ständiger UV-Strahlung ausgesetzt sind halten diese nicht viele Jahre. So langsam lösten sich die Nähte an unserer Vorsegelpersenning, also ging es an kleinere Reparaturen.
Eine komplette Durchsicht werden wir im Winter 2017-2018 durchführen.

… ist kein schöner Moment für einen Segler!
Da wir aber noch keine Erfahrung im Kranen haben ist wir etwas an einen Zeitplan gebunden. Daher ging es daran alles vorzubereiten.
Großsegel & Genua abschlagen und verstauen, Baum demontieren, alle Fallen an den Mast binden, Elektronische Kabelverbindungen trennen und am Mast festbinden und und und.

Traurig 🙁